Die große Frage... The big question

die sich wohl jeder Katzenbesitzer schon gestellt hat: Warum erbricht sich ausgerechnet meine Katze immer auf den Teppich, und nie dahin, wo man es ganz leicht wieder aufwischen kann? Und warum hat das Erbrochene immer die Farbe, die auf dem Teppich am meisten auffällt?

Nun ihr lieben Dosenöffner, ich kann euch beruhigen. Diese lästige Angewohnheit zelibrieren alle Katzen.

Meine beiden haben ein breites Farbspektrum, welches sich von senfgelb über weinrot und grün wie Kuhkacke bis hin zu umbra oder sepia zieht, oder auch mal leuchtendrosa ist( kommt von den gefärbten Katzenschnuckis, die ja eig
entlich den Haarabgang zum hinteren Teil der Katze befördern sollen)

Obwohl ich mittlerweile geeicht bin auf die einzigartigen Geräusche einer würgenden Katze und mich sofort auf die Suche begebe, um das Subjekt des drohenden Unheils noch schnell aus der Gefahrenzone in den Flur zu heben -

- Achtung!! Katzen hassen nur wenig mehr, als beim Kotzvorgang gestört zu werden. Ein mehrstündiges Beleidigtsein könnte die Folge sein

- sind meine Bemühungen nur äußerst selten von Erfolg gekrönt.
Und meine Katzen entwickeln stetig neue Strategien, um nicht erwischt zu werden.

Die Neueste: Einfach bei den ersten Anzeichen unters Bett flüchten und da in Ruhe der Dinge harren, die da kommen!

Aber wir haben ja noch immer nicht die Frage geklärt, warum Katzen lieber auf den Teppich kotzen.
Das Wort erbrechen ist zwar höflich, ist aber ein viel zu milder Ausdruck für das, was der Katze widerfährt.
Kotzen trifft es in der Tat wesentlich besser, denn Katzen wird nur selten ganz urplötzlich schlecht und nach zwei Würgern ist das Schauspiel vorbei.

Im Gegenteil: Kotzen ist für Katzen megaanstrengend!!
Bei uns beginnt es immer mit Klagelauten, die parallel zu steigender Übelkeit auch an Lautstärke zunehmen ( jetzt ist der geeignete Augenblick um unters Bett zu flüchten).

Dann kommt die besonders kräftezehrende Würgephase
Meine beiden legen die Ohren nach hinten, die Augäpfel quellen raus, die ganze Gesichtsmimik verzerrt sich zu einem diabolischen Grinsen und der Körper windet sich in konvulsiven Zuckungen.

Und nun kommen wir endlich zum Grund, warum Katzen lieber auf den Teppich kotzen.

Die Katze krallt sich in den Teppich, damit sie nicht wegrutscht!

So simpel und doch so rational.

Schließlich geht die Würgephase in die "endlich kommt alles raus Phase" über- dazu muss jedoch vom Teppich rechtzeitig genug abgedockt werden, damit man beim eigentlichen Kotzvorgang schnell rückwärts hopsen kann - denn wer kübelt schon gerne auf die eigenen Füße?

Diese Hinterlassenschaft gehört nun einzig und alleine dem Dosenöffner und Katze sucht schnellstens das Weite.

Für Anregungen und Zaubermittel, die die fiesen Farben wieder aus hellem Teppich entfernen bin ich auf jeden Fall megadankbar!

that might be asked by every owner of a cat himself more than once: Why does just my cat always puke on the carpet and never on a place where it can be wiped up? And why does the vomit always shows the color that attracts the most attention?

Well, my dearest tin-opener, you can calm down. This annoying habit is celebrated by every cat.

Both of mine are able to produce a large amount of colors. It switches from the color of mustard to wine red over the green like cow manure even further to umbra, sepia brown and sometimes pink

Menawhile I know exactly the unique noise of a choking cat and as soon as I hear it I got to get the reason of coming up doom out of the dangerzone -

Be careful!! Cats hate only a very few things more than being disturbed by staring puking. Lots of hours ob being ignored by your cat might be the consequence

- but my efforts are not often crowned with success. And my cats are very smart in creating new strategies for not being caught.

The newest: Almost with the first sign they take flight under the bed and wait for the things that might come.

But we still don't have the answer, why cats like it more to puke on the carpet. The word "puke" is politely but it describes not even nearly enough the things that the cat does.
"To barf"describes ist better, because a cat never feels sick from one second to another and the process is never been done with choking just twice.

Far from it! To barf is for cats extremly exhausting. For us it starts with some few silent sounds with growing sickness. Then the sounds get louder ( now is the best moment to go under the bed)

then the most stressful phase begins. The cat starts to choke. Both of mine flatten one'sa ears, the eyes are getting bigger, the complete mimic of the face becomes a diabolic smile and the body coils up in different convulsions.

And finally we come to the reason, why cats like to puke on the carpet.
The cat dug it claws into the carpet to stay on the place it is.
Just simple and rational.

Finally the last phase, the "everything is coming out-phase" begins. Therefore the strong relationship to the carpet needs to be given up so that the cat is able to move backwards while making small jumps during it pukes.
Who likes to barf himself on his own feet?

This evidence belongs to the tin-opener and the cat has never been seen.

For helpful suggestions and somekind of magical things, that helps to clear the more than ugly spots out of the light carpet, I might definitly be very thankful.

Kommentare:

Angela hat gesagt…

Ich kann leider keinen Tipp geben wie man die schönen Farbnuancen aus dem Teppich bekommt, außer vielleicht Laminat zu verlegen ;-) . Aber vielen Dank für diesen unglaublich witzig geschriebenen Eintrag des Kotzvorgangs der Katze.Ich habe mich prächtig amüsiert.
Liebe Grüße von einer Perlenbegeisterten Katzenbesitzerin:-)

Legolas hat gesagt…

Nun, mir wäre nichts lieber als Laminat, aber wir wohnen zur Miete.Ich habe mich damit abgefunden einen neuen Teppichboden im Schlafzimmer zu verlegen, wenn wir mal ausziehen.
Das sind mir die beiden allemal wert:-))

Jacky hat gesagt…

Oh wow, wieder eine Bedienstete, die hemmungslos über uns herzieht. Schämen sollt Ihr Euch, aber alle! Die meine werde ich heute stuuuundenlang ignorieren bzw, nur mit dem Hintern angucken. Warum? Weil die sich hier eben ausgeschüttet hat vor Lachen. Tränen laufen lassen hat sie. So gemein seid Ihr. Na wartet - ich suche mir mal eben eine schöne helle Teppichecke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...